Startseite arrow Aktuelles arrow Naurod trägt Mund- und Nasenmasken
Naurod trägt Mund- und Nasenmasken PDF
 

Wichtige Hinweise: 

  • Die Ausgabe der Masken erfolgt einmal pro Woche mittwochs von 13 bis 15 Uhr in der Apotheke. 
  • Es können keine Reservierungen vorgenommen werden. 
  • Es werden auch Masken für Kinder angeboten. 

 

 

Liebe Nauroderinnen und Nauroder,
um dem Coronavirus Einhalt zu gebieten, möchten wir vom „Naurod näht gegen Corona“- Team, dass jeder Nauroder eine Maske (beim Einkaufen, Arzt, Apotheke...) trägt und stellen Ihnen diese über die Nauroder Falken-Apotheke (mittwochs von 13-15 Uhr) kostenfrei zur Vefügung. Bitte achten Sie darauf, nur eine Maske pro Person in Ihrem Haushalt mitzunehmen. Bei über 4000 Einwohnern müssen wir ordentlich nähen, um jedem eine zur Verfügung stellen zu können.


Wir freuen uns natürlich sehr über Ihre Spende. (Sparschwein in der Apotheke vorhanden) Es gibt Materialkosten (Gummiband, etc.), die abgedeckt werden müssen. Die Stoffe spenden wir.


Wenn jemand Lust hat uns beim Nähen zu unterstützen oder Stoffspenden, Gummiband, Nahtband, Schnürsenkel o.ä. übrig hat, bitte über die Apotheke zu uns Kontakt aufnehmen.
Wenn Geld übrig bleiben sollte, wovon wir ausgehen, soll es in Naurod bleiben und den Ortsvereinen zu Gute kommen, die in diesem Jahr keine Einnahmen vom Blütenfest haben werden.
Also, unser Dorf kann gemeinsam etwas bewegen. Helfen Sie uns dabei.

 

„Gebt Corona keine Chance, Naurod trägt Mund- und Nasenmasken“
Claudia Wagner für das „Naurod näht gegen Corona“ Team

 

 

 

Gebrauchsanweisung für den Mund- und Nasenschutz:
1. Vor dem erstem Gebrauch bei 60 Grad waschen oder bei mindestens 60 Grad im Ofen für ca. 20 Minuten erhitzen (oder im Topf auskochen oder mit dem Dampf beim Bügeleisen auf heißester Stufe 5 Minuten bügeln und desinfizieren).

Alle Masken sind bereits gewaschen und mit Handschuhen verpackt worden.
2. Nach dem Tragen, bitte die Maske vorsichtig ausziehen und die Vorderseite nicht berühren.
3. Nach jedem Tragen wieder (siehe oben) desinfizieren.
Weitere Informationen unter http://maskeauf.de/


Der Virologe Christian Drosten rät zum Tragen von selbstgemachten Masken:
Man nimmt dem Krankenhauspersonal kein Profimaterial weg und sollte die Masken in der Öffentlichkeit tragen:

  • beim Einkaufen
  • in der Bank
  • in der Apotheke
  • beim Arzt etc.

Der Spaziergang in Wald und Feld ist ohne Maske möglich. Weiterhin ist ein Abstand von mindestens 1,50m geboten. Das sorgfältige Händewaschen ist beizubehalten.

„Wir bleiben zu Hause“ gilt natürlich weiterhin als bester Schutz.


1. Die Masken schützt mich nicht vor der Ansteckung, aber es schützt andere, da ich nicht weiß, ob ich infiziert bin. Also eine „Höflichkeitsgeste“ im Umgang miteinander.
Wenn jeder eine Maske trägt, schützen wir uns gegenseitig. Besonders die, die für uns täglich gute Arbeit leisten. (Verkäuferinnen, Ärzte, Apotheker...)


2. Die Maske hat einen psychologischen Aspekt. Wir werden uns der besonderen Situation bewusst. Man geht verantwortungsvoller mit der Situation um, fasst sich z.B. nicht unbeabsichtigt ins Gesicht. 

 
< zurück   weiter >