Startseite arrow Aktuelles arrow Kirchenvorstandswahl
Kirchenvorstandswahl

Die nächste Kirchenvorstandswahl in der Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) steht an.

Am 13. Juni 2021 sind alle evangelischen Gemeindemitglieder, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben, zur Wahl der Leitung ihrer Gemeinde vor Ort aufgerufen. 

Der Kirchenvorstand leitet die Gemeinde und entscheidet geistliche und rechtliche Fragen. Er verwaltet die Finanzen, wählt den Pfarrer oder die Pfarrerin, trägt Mitverantwortung für die Seelsorge und die Gottesdienste, beschließt die Personalangelegenheiten und ist für das Gemeindeleben verantwortlich – gemeinsam mit allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen.

Geben Sie Ihren Vertreterinnen und Vertretern ein starkes Mandat!

Geben Sie Ihre Stimmen den Kandidatinnen und Kandidaten Ihres Vertrauens. Dafür sprechen -mindestens - sieben gute Gründe:

 

1. Gemeinde stärken
Eine hohe Wahlbeteiligung gibt dem Kirchenvorstand einen festen Rückhalt. Ihre Stimme stärkt die Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher für ihre verantwortungsvolle Aufgabe. So schaffen Sie eine wichtige Voraussetzung für ein lebendiges und gefestigtes Gemeindeleben.

2. Verantwortung übertragen
Sie bestimmen mit, wer Verantwortung übernehmen soll und damit auch Entscheidungen für die Zukunft trifft.

3. Vielfalt mitgestalten
Die Kirche wird von vielen unterschiedliche Menschen und Gruppen mitgestaltet. Ihre Interessen und Positionen werden durch die Wahl in die Kirchenvorstände getragen und können dort eingebracht  werden. Das schafft Zugänge für viele.

4. Kirche leiten
Zusammen mit allen anderen Kirchenmitgliedern sind Sie „die Basis“ der Kirche. Durch Ihre Wahl bestimmen Sie nicht nur den örtlichen Kirchenvorstand, denn der entsendet auch Vertreterinnen und Vertreter in die Dekanatssynode. Diese wiederum entsendet Mitglieder in die Kirchensynode. Die Kirchensynode ist das maßgebliche Leitungsorgan der EKHN. Alle grundlegenden Entscheidungen werden in der EKHN von gewählten Gremien getroffen.

5. Evangelischen Glauben bekennen
Sie zeigen mit ihrer Stimme, dass Sie evangelisch sind. Sie bringen auch zum Ausdruck, dass Ihnen wichtig ist, dass die evangelische Kirche demokratisch geleitet wird.

6. Ehrenamtliches Engagement wertschätzen
Die gewählten Mitglieder der Kirchenvorstände arbeiten ehrenamtlich. Jedes Kreuz, das Sie machen, ehrt alle, die ehrenamtlich aktiv sind. Ehrenamtliche Arbeit macht unsere Kirche und unsere Gesellschaft lebendig und warmherzig.

7. Gemeinschaft leben
Mit Ihrer Beteiligung an der Wahl zeigen Sie, dass Sie ein Teil der Kirche sind, die viele miteinander verbindet – in einer Gemeinde vor Ort, regional und in der einen Welt Gottes.

In unserer Gemeinde werden wir in diesem Jahr zum ersten Mal von der durch die Kirchengemeindewahlordnung (KGWO) neu gegebenen Möglichkeit Gebrauch machen, nur so viele Kandidaten aufzustellen, wie Kirchenvorstandsmitglieder zu wählen sind, nämlich 12 Frauen und Männer.

Wir sind sehr froh, dass sich für die diesjährige KV-Wahl wieder Gemeindemitglieder unterschiedlichen Alters und mit verschiedenen Berufen und Begabungen gefunden haben, die bereit sind, sich für die Kirchengemeinde Naurod zu engagieren.

Da der Wahlvorschlag nicht mehr Kandidierende enthält als Kirchenvorstandsmitglieder zu wählen sind, haben Sie folgende Möglichkeiten der Stimmabgabe:

· Sie können alle Kandidierenden mit einer Stimmabgabe wählen: Abschnitt A

oder

· Sie können Kandidierende auch einzeln wählen:

Abschnitt B

Wenn Sie am 13. Juni nicht in das Wahllokal (Kirche) kommen können, so besteht die Möglichkeit zur Briefwahl.

Sobald Sie Ihre Wahlbenachrichtigungskarte erhalten haben (voraussichtlich Anfang Mai), können Sie die Unterlagen dafür im Gemeindebüro telefonisch oder per Mail beantragen.

Gehen Sie wählen! Entscheiden Sie mit!           

Ihr amtierender KV

 

 
< zurück   weiter >