Startseite arrow Aktuelles arrow Aktuelles zu Gruppen und Kreisen
Aktuelles zu Gruppen und Kreisen PDF

Gruppen und Kreise – wie geht es weiter?

 

Der Lockdown ist (noch) vorbei und uns treibt die Frage um, nach Möglichkeiten das normale Gemeindeleben wieder aufzunehmen.

 

So trifft sich der Frauenkreis wieder regelmäßig (jeden 1. und 3. Dienstag im Monat, 18.30-19.15 Uhr) in der Kirche. Wir haben das bereits ausprobiert, es ist sehr gut möglich die Abstandsregeln einzuhalten, die Maske darf am Platz abgenommen werden, es sind alle Türen und Fenster offen (bei den hochsommerlichen Temperaturen zurzeit sehr angenehm) und das Mikrofon trägt auch gut zur Verständlichkeit bei.

 

Auch geht es jetzt mit den neuen Konfirmanden los, wir treffen uns wieder regelmäßig in Kirche und Gemeindehaus, frühstücken zwar nicht gemeinsam, haben dafür aber mehr Zeit für die Inhalte! Das Konfi-Camp kann nicht in der gewohnten Form stattfinden, es wird aber am 12.9. einen digitalen Konfi-Tag von 14-21 Uhr geben, wir werden diesen auch in unseren Räumen begehen. Wir werden berichten!

 

Die Religionsgespräche werden erst langsam wieder anlaufen. Diese Pandemie und die Maßnahmen erfordern letztlich ein ständiges Neu-Erfinden der Formate von Gottesdienst und Veranstaltungen, so dass meine Kapazitäten doch sehr ausgelastet sind. Wir denken darüber nach, weder einen Abend mit Dr. Margit Ruffing im November anzubieten (wer sich ein Thema wünscht, kann sich sehr gerne melden: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können )

 

Sämtliche Veranstaltungen mit kleinen Kindern (Kindergottesdienst, Krabbelgottesdienst, Familiencafé) ruhen noch. Kleinen oder jüngeren Kindern ist es nicht gut zu vermitteln, dass sie Abstand halten müssen. Auch haben diese Formate vor allem ihren Reiz, weil man sich nahe kommt, gemeinsam spielt oder bastelt.

Der Lesekreis und der Kunstkreis ruhen derzeit ebenfalls.

 

Geburtstagsbesuche werden eher nicht gemacht. Sie bekommen natürlich ihre Geburtstagskarte/Urkunde und ein kleines Präsent, aber wir wollen Sie und uns nicht gefährden, indem wir zu Ihnen nach Hause kommen. Gelegentlich kann es aber vorkommen, das ein Kirchenvorsteher die Grüße übermittelt und wenn man sich ohnehin gut kennt, auch einen Besuch abstattet.

 

Sollten Sie aber Sehnsucht nach einem Gespräch haben, rufen Sie Pfarrerin Neumann bitte sehr gerne an, Sie verabreden sich mit ihr und finden eine gute Möglichkeit, Sie müssen nicht alleine mit Ihren Sorgen bleiben!

 

Gottesdienste

Nun stehen wieder viele Feste an: Erntedank, Reformationsfest, Buß- und Bettag und der Ewigkeitssonntag.

 

Wir sind intensiv am Ausarbeiten und Organisieren, wie wir diese Gottesdienste sicher und doch mit vielen Besuchern feiern können. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir noch nicht Genaues sagen, nur dass es diese Gottesdienste geben wird (jedoch ohne Abendmahl, es wird aber eine Überraschung geben!). Wir bitten Sie auf die Aushänge und die Homepage zu achten.

 

 
< zurück   weiter >