Startseite arrow Neues vom Bau arrow Empfehlung der Sachverständigen
Empfehlung der Sachverständigen PDF

Als erstes Zwischenergebnis der Bausubstanz-Untersuchung empfehlen die Sachverständigen die Dachdeckung zu erneuern und die Fassade komplett instand zu setzen.

Dabei kristallisieren sich vier mögliche Varianten heraus:

1) Dach und Fassade in einer Maßnahme

2)  das Dach

3)  die komplette Fassade

4) die Fassade im unteren Bereich bis in Höhe der Fenster

Nach unserer Einschätzung wird die Variante 1 (Dach und Fassade) in 2016 nicht mehr zu realisieren sein, da Vorplanung, Ausschreibungen und Vergaben, sowie Lieferzeiten des Schiefers und die ursächlichen Bauarbeiten insgesamt bis zu zwölf Monate in Anspruch nehmen würden.

Eine weitere Herausforderung wird das Arbeitsgerüst sein. Schließlich wird die Kirche umfassend an allen acht Seiten einzurüsten sein und dies in Etagen auf eine Höhe von bis zu 30 Meter. Auch dafür werden wir ein erfahrenes Statik-Büro einbinden. Neben der Sicherheit in luftiger Höhe wird der Haupteingang während der Baumaßnahme immer möglich sein und gesondert zu sichern sein.

Als Entscheidungshilfe haben wir gemeinsam mit dem Architekten Spuhler ein Leistungsverzeichnis der relevanten Arbeiten aller vier Varianten erstellt, welches nun mit Massen und Kosten besetzt werden wird. Auf dieser Grundlage wird der Kirchenvorstand entscheiden, was in 2016 sinnvoll und noch machbar ist.

 

(Juni 2016)

 
< zurück   weiter >